Kfz Versicherung absetzen – senken Sie die Kosten für Ihr Fahrzeug

Kfz Versicherung absetzen – die Steuererklärung

Bei der Absetzung der Kosten für Versicherungen bei der Steuererklärung gibt es unterschiedliche Regelungen. Nicht alle Versicherungen lassen sich beim Lohnsteuerjahresausgleich von den schon gezahlten Beiträgen absetzen. Versicherungen die allerdings direkt mit dem Beruf oder der Erzielung von Einnahmen zusammenhängen können in der Steuererklärung angegeben und als Werbungskosten abgesetzt werden. So zum Beispiel die Berufshaftpflicht. Wenn man als Hausbesitzer das Wohneigentum vermietet, so können die Kosten für die Gebäudehaftpflicht sowie die Haushaftpflicht auch bei dem Steuerausgleich mit angegeben werden. Die Absicherung persönlicher Lebensrisiken zählen dagegen in der Steuer zu den begrenzt absetzbaren Sonderausgaben. Dazu gehört zum Beispiel die Unfallversicherung, Krankenversicherung, Lebensversicherung sowie die private Haftpflichtversicherung. Zudem können Sie auch begrenzt die Kfz Versicherung absetzen.

Kfz Versicherung absetzen – die jährlichen Kosten minimieren

Die Kfz Versicherung stellt den größten Anteil der jährlichen Kosten für das Fahrzeug dar. Somit möchten viele Verbraucher die Kfz Versicherung absetzen. Die gute Nachricht für alle Fahrzeugbesitzer ist: Man kann die Kosten für die Kfz Versicherung absetzen. Diese sind als Sonderausgaben beschränkt abzugsfähig. Da jedoch in die Berechnung auch die Beiträge zur Kranken- und Rentenversicherung mit einfließen, ist die jährliche Höchstgrenze von 5.069 Euro für Alleinstehende und 10.138 Euro für Ehepaar schnell erreicht. Somit machen sich die Versicherungsbeiträge beim Steuerausgleich kaum bemerkbar.

Kfz Versicherung absetzen – nur die Haftpflicht kann man absetzen

Möchte man also die Kfz Versicherung absetzen, so sollte man wissen, dass man nur die Kosten für die Haftpflichtversicherung absetzen darf. Die Kosten für die Teil- oder Vollkasko hingegen können nicht abgesetzt werden. Diese Belastungen werden zum privaten Bereich des Steuerzahlers gezählt und können somit auch nicht zur Senkung der Steuerlast herangezogen werden. Hat man als Fahranfänger das Fahrzeug auf die Eltern zugelassen, so können die Versicherungsbeiträge auch nur von den Eltern geltend gemacht werden.